Über uns


"Läbesfreud": Neuste CD vom Heimatchörli Luzern
"Läbesfreud": Neuste CD vom Heimatchörli Luzern

 

Im Januar 1978 suchte eine jodelbegeisterte Sängerin mit einem Inserat Gleichgesinnte. Margrit Storz wurde fündig. Dreizehn Frauen meldeten sich. Bereits im September war man eine Gruppe von 16 Leuten und gründete einen Verein. Unter der Leitung von Hanspeter Schärli ist daraus das Heimatchörli entstanden. Eine kleine Sensation in dieser Zeit - war man doch der erste Frauenjodlerclub der sich im Zentralschweizer Jodlerverband anmeldete.

Wir singen vierstimmig im Männerchorsatz. Der Club umfasst inzwischen 30 Mitglieder: 6 Jodlerinnen und je 5-6 Frauen in 1./2. Tenor und 1./2. Bass.

Das Tragen der Luzerner Sonntagstracht ist in den Statuten verankert. Die Vorjodlerinnen haben ihre eigene Tracht.

In unserem Repertoire sind Jodellieder sowie Naturjutze und natürlich auch einige gesellige Schunkellieder!

Seit 1997 steht das Heimatchörli unter der Leitung von Franz-Markus Stadelmann. Mit ihm besuchen wir alljährlich ein Jodlerfest und alle drei Jahre das Eidgenössische. Wir freuen uns immer, wenn wir mit der Bestnote abschliessen!

Unsere Anlässe umfassen Jodlermessen, Gastauftritte bei andern Clubs, Geburtstagsfeste und hin und wieder spezielle Projekte wie Fernsehauftritte, Konzerte im KKL oder Auftritte bei Gössi-Reisen.

Im Frühling 2017 durften wir mit Gölä ins Tonstudio. Die CD „Urchig“ ist bei Jung und Alt bekannt - nicht nur durch Auftritte im „Happy Day“.

Ende November findet jedes Jahr unser Jodlerobig im Zentrum St. Michael in Littau statt. Dazu sind unsere Angehörigen, Gönner, Passivmitglieder und Freunde herzlich eingeladen.